Team und Praxis

Die hellen Praxisräume mit Wohlfühlcharakter befinden sich im Erdgeschoss eines Altbaus  in Dresden-Striesen auf der Bergmannstraße an der Ecke Wormser Straße.  Parkplätze finden Sie auf der Bergmannstraße oder auf der Wormser Straße.
Die Linien 4, 10, 63 und 64 fahren die Bergmannstraße an.

Wir stellen uns vor

Team und Praxis

Die hellen Praxisräume mit Wohlfühlcharakter befinden sich im Erdgeschoss eines Altbaus  in Dresden-Striesen auf der Bergmannstraße an der Ecke Wormser Straße.  Parkplätze finden Sie auf der Bergmannstraße oder auf der Wormser Straße.
Die Linien 4, 10, 63 und 64 fahren die Bergmannstraße an.

Wir stellen uns vor

Team und Praxis

Die hellen Praxisräume mit Wohlfühlcharakter befinden sich im Erdgeschoss eines Altbaus  in Dresden-Striesen auf der Bergmannstraße an der Ecke Wormser Straße.  Parkplätze finden Sie auf der Bergmannstraße oder auf der Wormser Straße.
Die Linien 4, 10, 63 und 64 fahren die Bergmannstraße an.

Wir stellen uns vor

Das sind wir

S. Murati, M. Hoffmann, E. Lehmann, D. Küchler

Sylvia Murati

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • zertifizierte Handtherapeutin d. AFH
  • Praxisinhaberin
  • Mutter eines Sohnes

Nach mehreren Berufsjahren setzte ich meinen Traum von der eigenen Praxis um und habe mich im Oktober 2009 in den Räumen der Bergmannstraße 32 niedergelassen. Die Arbeit führe ich mit viel Freude aus. Ergotherapeutischer Ansatz ist dabei für mich die Hilfe zur Selbsthilfe: Stärken und Kapazitäten werden aufgezeigt und hervorgehoben sowie alltagstaugliche Tipps und Übungen entwickelt. Vertrauen, sorgsames und individuelles Abstimmen der Therapieschwerpunkte und viel Spaß –ganz besonders  mit den kleinen Patienten – sind für mich in meiner Arbeit vordergründig.

Madlen Hoffmann

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter eines Sohnes

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen (helfe, berate, leite an) und freue mich mit ihnen und ihren Angehörigen über das Erreichen von individuell gesteckten Zielen (physiologisch, psycho-sozial, kognitiv) und der damit verbundenen gesteigerten Lebensqualität. Jeder Mensch ist unterschiedlich /einzigartig, ob jung oder alt (hat seine eigenen Probleme, seine Ressourcen und zu mobilisierende Kräfte). Die Arbeit in der Praxis sowie bei den Hausbesuchen ist sehr vielseitig und abwechslungsreich und zum Teil nicht immer genau planbar (das heißt je nach Tagesform spontan angepasst).

Dorothea Küchler

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter einer Tochter

Ergotherapie ist für mich eine besondere Form der Therapie. Wir können sehr individuell auf unsere Patienten eingehen, haben genügend Zeit für jeden Einzelnen und können gemeinsam Therapieziele festlegen. Oberstes Ziel ist meist die Wiederherstellung oder der Erhalt der bestmöglichen Selbständigkeit, vor allem im Alltagsbereich. Ob im Hausbesuch oder in der Praxis, ob mit Kindern oder Erwachsenen und Senioren, die Arbeit ist abwechslungsreich und vielfältig.

Elisabeth Lehmann

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter von zwei Söhnen

Ergotherapeutin sein bedeutet für mich kreativ sein, die Ziele meiner Patienten im Fokus zu haben, einen wertschätzenden Blick auf die Defizite zu haben und Hilfe zur Selbsthilfe.

Das sind wir

S. Murati, M. Hoffmann, E. Lehmann, D. Küchler

Sylvia Murati

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • zertifizierte Handtherapeutin d. AFH
  • Praxisinhaberin
  • Mutter eines Sohnes

Nach mehreren Berufsjahren setzte ich meinen Traum von der eigenen Praxis um und habe mich im Oktober 2009 in den Räumen der Bergmannstraße 32 niedergelassen. Die Arbeit führe ich mit viel Freude aus. Ergotherapeutischer Ansatz ist dabei für mich die Hilfe zur Selbsthilfe: Stärken und Kapazitäten werden aufgezeigt und hervorgehoben sowie alltagstaugliche Tipps und Übungen entwickelt. Vertrauen, sorgsames und individuelles Abstimmen der Therapieschwerpunkte und viel Spaß –ganz besonders  mit den kleinen Patienten – sind für mich in meiner Arbeit vordergründig.

Madlen Hoffmann

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter eines Sohnes

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen (helfe, berate, leite an) und freue mich mit ihnen und ihren Angehörigen über das Erreichen von individuell gesteckten Zielen (physiologisch, psycho-sozial, kognitiv) und der damit verbundenen gesteigerten Lebensqualität. Jeder Mensch ist unterschiedlich /einzigartig, ob jung oder alt (hat seine eigenen Probleme, seine Ressourcen und zu mobilisierende Kräfte). Die Arbeit in der Praxis sowie bei den Hausbesuchen ist sehr vielseitig und abwechslungsreich und zum Teil nicht immer genau planbar (das heißt je nach Tagesform spontan angepasst).

Dorothea Küchler

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter einer Tochter

Ergotherapie ist für mich eine besondere Form der Therapie. Wir können sehr individuell auf unsere Patienten eingehen, haben genügend Zeit für jeden Einzelnen und können gemeinsam Therapieziele festlegen. Oberstes Ziel ist meist die Wiederherstellung oder der Erhalt der bestmöglichen Selbständigkeit, vor allem im Alltagsbereich. Ob im Hausbesuch oder in der Praxis, ob mit Kindern oder Erwachsenen und Senioren, die Arbeit ist abwechslungsreich und vielfältig.

Elisabeth Lehmann

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter von zwei Söhnen

Ergotherapeutin sein bedeutet für mich kreativ sein, die Ziele meiner Patienten im Fokus zu haben, einen wertschätzenden Blick auf die Defizite zu haben und Hilfe zur Selbsthilfe.

Das sind wir

S. Murati, M. Hoffmann, E. Lehmann, D. Küchler

Sylvia Murati

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • zertifizierte Handtherapeutin d. AFH
  • Praxisinhaberin
  • Mutter eines Sohnes

Nach mehreren Berufsjahren setzte ich meinen Traum von der eigenen Praxis um und habe mich im Oktober 2009 in den Räumen der Bergmannstraße 32 niedergelassen. Die Arbeit führe ich mit viel Freude aus. Ergotherapeutischer Ansatz ist dabei für mich die Hilfe zur Selbsthilfe: Stärken und Kapazitäten werden aufgezeigt und hervorgehoben sowie alltagstaugliche Tipps und Übungen entwickelt. Vertrauen, sorgsames und individuelles Abstimmen der Therapieschwerpunkte und viel Spaß –ganz besonders  mit den kleinen Patienten – sind für mich in meiner Arbeit vordergründig.

Madlen Hoffmann

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter eines Sohnes

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen (helfe, berate, leite an) und freue mich mit ihnen und ihren Angehörigen über das Erreichen von individuell gesteckten Zielen (physiologisch, psycho-sozial, kognitiv) und der damit verbundenen gesteigerten Lebensqualität. Jeder Mensch ist unterschiedlich /einzigartig, ob jung oder alt (hat seine eigenen Probleme, seine Ressourcen und zu mobilisierende Kräfte). Die Arbeit in der Praxis sowie bei den Hausbesuchen ist sehr vielseitig und abwechslungsreich und zum Teil nicht immer genau planbar (das heißt je nach Tagesform spontan angepasst).

Dorothea Küchler

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter einer Tochter

Ergotherapie ist für mich eine besondere Form der Therapie. Wir können sehr individuell auf unsere Patienten eingehen, haben genügend Zeit für jeden Einzelnen und können gemeinsam Therapieziele festlegen. Oberstes Ziel ist meist die Wiederherstellung oder der Erhalt der bestmöglichen Selbständigkeit, vor allem im Alltagsbereich. Ob im Hausbesuch oder in der Praxis, ob mit Kindern oder Erwachsenen und Senioren, die Arbeit ist abwechslungsreich und vielfältig.

Elisabeth Lehmann

  • staatl. anerkannte Ergotherapeutin
  • Mutter von zwei Söhnen

Ergotherapeutin sein bedeutet für mich kreativ sein, die Ziele meiner Patienten im Fokus zu haben, einen wertschätzenden Blick auf die Defizite zu haben und Hilfe zur Selbsthilfe.